Der Schiedsrichterausschuss lädt zum 1. Treffen der Vereinsschiedsrichterwarte im BVSH ein. Das Treffen soll die Kommunikationswege verbessern und eine Möglichkeit schaffen, Probleme der Vereine dem Schiedsrichterausschuss näher zu bringen und wenn möglich zu lösen. Außerdem werden hier die Ansetzungen bis zum 31.12.2018 durchgegangen und ggf. die Ansetzungen getauscht.

Stefan Sturm ist als Regionalansetzer aus persönlichen Gründen zurück getreten, der Schiedsrichterausschuss wird Sascha Möller bis zum nächsten Verbandstag kommissarisch als Nachfolger einsetzen.

Thorben Ehresmann und Michael Pieper

Im Rahmen des neu entwickelten ERASMUS Projektes des DBB und der Partnerverbände, aus der Türkei, Italien und Frankreich, in dem es darum geht die SR-Ausbildung bundesweit neu zu strukturieren und die Anwärter praxisorientierter auszubilden waren unsere Ausbilder Thorben Ehresmann und Michael Pieper zum Qualifizierungslehrgang in Berlin. Unter anderem wurden hier Hilfsmittel erarbeitet welche nun in die LSE und LSD Ausbildung einfließen werden. Eine große Hilfe wird das E-Learning sein welches den Anwärtern bereits vor den Lehrgängen zur Verfügung stehen wird um hier die ersten Lernanteile zu absolvieren.

Der Schiedsrichterausschuss des BVSH veranstaltet während des Pokalfinaltages am 25.03.2018 in Kaltenkirchen einen Workshop mit dem Thema „Schwierige Kommunikationssituationen während eines Basketballspiels meistern“. Zu diesem sind alle Schiedsrichter des BVSH herzlich eingeladen. Weitere Informationen entnehmt bitte der Einladung im Anhang.

Aus aktuellem Anlass weist der Schiedsrichterausschuss nochmals daraufhin, dass Schiedsrichter, welche in irgendeiner Form befangen sein könnten, angebotene Spiele abzulehnen haben! Dies gilt insbesondere bei verwandschaftlichen/zwischenmenschlichen Beziehungen als auch bei möglichen Bevorteilungen, weil man hat schon mal mit dem Team trainiert oder man nimmt sogar regelmäßig an dem Training teil. Verstösse gegen diese Norm können zu einem Strafgeld für den Schiedsrichter oder auch zu einer zeitlichen Sperre für den betroffenen Schiedsrichter führen.

Der BVSH gibt hiermit bekannt, das die Beobachtung der Mann-Mann-Verteidigung ab sofort auch von den Schiedsrichtern durchgeführt werden kann. Die LSD-SR entscheiden selbst und freiwillig, ob sie die MMV Vorgaben im Spiel beobachten und ahnden wollen. Beide Trainer sind vor dem Spiel über die Möglichkeiten des Schiedsrichters zu informieren. Bei Spitzenspielen in der Jugendoberliga versucht der BVSH einen TK/MMV-Beobachter einzusetzen. In der Kombination LSD/LSE während eines Spiels steht die Ausbildung des LSE weiterhin im Vordergrund. In Jugendoberligaspielen ist nur die Kombination LSD/LSD zulässig, eine Ausnahme durch den Regionalansetzer ist nicht möglich.

Der Fahrtkostenabrechnungsbogen hat sich geändert und ist ab sofort zu nutzen. Bei 2 Spielen sind 2 Abrechnungsbögen auszufüllen. Ebenso gibt es jetzt wieder die Zeile "Halbe Fahrktosten". Ihr findet den Abrechnungsbogen unter Downloads --> Formulare Schiedsrichterwesen.

Alle Schiedsrichter sind befugt und auch angehalten, Auffälligkeiten während eines Spiels auf dem Spielberichtsbogen zu vermerken. Oder ggf. (möglicherweise auch zusätzlich) nach dem Spiel einen Bericht an den jeweiligen Staffelleiter oder an den Ressortleiter Sportorganisation zu schicken.

Der Schiedsrichterausschuss möchte sich ein Bild über die benötigten LSD-Prüfungsspiele machen. Daher werden alle Vereine des BVSH gebeten, den Bedarf für diese Spiele bis zum 24.10.2016 bei Sabine Reschke-Partey (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anzumelden.

Zum Hintergrund: Der SRA plant noch in dieser Saison eine Prüfungsspieloffensive durchzuführen, dazu werden weitere erfahrene Schiedsrichter regional zu Prüfern bestellt. Um diese Kampagne vorzubereiten, ist im Vorlauf der Bedarf zu ermitteln. Wie diese Offensive im Anschluss ablaufen wird, werden wir zeitnah auf der BVSH Homepage veröffentlichen.

Liebe Vereinsvertreter, bis zum kommenden Sonntag, 17.07.2016, müssen die Schiedsrichter für die Saison 2016/17 gemeldet werden. Diese sind schriftlich an Sabine Reschke-Partey zu senden, spätestens aber auf der BVSH Spieletauschbörse am kommenden Sonntag persönlich zu übergeben. Das Formular befindet sich im Downloadbereich > Formulare Schiedsrichterwesen und im Anhang dieses Artikels.  

Der Schiedsrichterausschuss startet ein Pilotprojekt für LSE-Schiedsrichter.

Am 09.07.2016 in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr findet ein Turnier der Grundschulen in Norderstedt statt. Erstmalig sollen dort ausschließlich LSE-Schiedsrichter die Spiele leiten. Unterstützt wird dieses durch Sichtungs- und Coaching-Maßnahmen mit erfahrene Schiedsrichtern aus der Regionalliga und dem A-Pool.

Hiermit laden wir alle benachbarten Vereine ein, ihre LSE-Schiedsrichter zu diesem Turnier zu schicken. Ein Entgelt kann für die SR nicht gezahlt werden. Jedem Schiedsrichterpaar wird ein Coach zur Seite gestellt und er erhält nach jedem Spiel ein Feedback. Rückmeldungen bitte an Stefanus Freisfeld (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an Lars Thiemann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Partner des BVSH

Spielpläne / Ergebnismeldung

Masterplan 22.10.2018
BVSH-Cup 24.09.2018

Ergebnismeldung

Tel.: (0461) 500 26 62
ergebnisse@bvsh.de

Nächste Termine

Kinderschutz

Kinderschutz im BVSH

Stellenbörse

Trainer machen Schule

E-Learning

Basketball Aid

Sport gg. Gewalt

Sport gegen Gewalt